Feuerwehr warnen vor Betreten der Gewässer!

Sowohl die Stadt Bramsche, als auch die Polizei, Feuerwehren und insbesondere die Wasserrettungsgruppe der Statdt Bramsche warnen ausdrücklich davor Gewässer zu betreten!
Auch wenn es scheint, das eine Dicke Eisschicht vorhanden ist, sind es oft Mals nur wenige Zentimeter! Hier herrscht beim Betreten LEBENSGEFAHR!

Wenn Ihr eine Komische Sichtung macht, wählt den Notruf und begebt euch nicht selber in Gefahr! Nach dem Notruf einsetzten die Rettungskräfte einweisen!

Lieber einmal Zuviel angerufen als Garnicht. Bitte teilt den Hinweis das die Gewässer auf keinstenfall betreten werden dürfen!

Hasesee im Winter 2021

(Foto: Christian Senft – Bramsche im Focus – Vielen Dank für die Bereitstellung des Fotos, schaut dort gern mal vorbei)

Die Schneemassen hat die Ortsfeuerwehren auf Trap gehalten

Hier haben wir einige Einsätze einmal grob, mit kurzen Text und Bildern für Euch zusammengefasst. Die ganze Auflistung wird unter der Rubrik Einsätze zu finden sein. Die Einpflege wird aber ein paar Tage in Anspruch nehmen.

Für die Ortsfeuerwehr Engter ging es heute Nacht gegen kurz nach Zwei Uhr auf die Evinghausener Straße. Hier hatte ein Baum dem Wind und Schnee nicht standgehalten und ist umgestürzt.

Um 06:20 Uhr wurde die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Bramsche-Mitte zur Rettungswache Bramsche alarmiert. Diese war so zugeschneit das die Kolleginnen und Kollegen des Rettungsdienstes im Einsatzfall nicht bzw. bedingt die Wache verlassen konnten. Mit vereinten Kräften konnte der Hof geräumt werden.

Um Viertel Vor Sieben hieß es für die Ortsfeuerwehr Achmer ausrücken zur Straße “Am Hasenkamp”. Laut Meldung war auch diese Straße von mehreren umgestürzten Bäume blockiert. Diese wurde Mittelsmotorsäge entfernt.

Gegen 09:15 Uhr wurden die Ortsfeuerwehr Bramsche-Mitte wieder auf den Plan gerufen, zu einer Notfallmäßigen Türöffnung für den Rettungsdienst in der Gartenstadt.

10:05 Uhr hieß es für die Ortsfeuerwehr Achmer erneut ausrücken. Ein ca. 8 Meter langer Ast ist aus einem Baum herausgebrochen und hing in ca. 10 Meter höhe fest. Da dieser Drohte herab zustürzen wurde die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Bramsche hinzugezogen.

Auch ein Räumfahrzeug hatte sich festgefahren und wurde von den Kameradinnen und Kameraden aus Achmer befreit.

Um den Winterdienst der Stadt Bramsche zu entlasten, räumt das Lohnunternehmen Frankamp ein Teil der Gerätehäuser der Feuerwehren im Stadtgebiet Bramsche von Schnee.
Hier sieht man wie diese, mit Unterstützung von Luca Grunert, den Hof des Gerätehaus Bramsche-Mitte von Schnee befreit.

Gegen 13:08 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ueffeln-Balkum alarmiert, hier sind die Kollegen der Polizei stecken geblieben in der Bottumer Straße, Ecke Dorfstraße. Diese wurden Kurzer Hand befreit, so das diese Ihren Dienst fortsetzten können.

Gegen 13:36 Uhr hieß es erneut für die Ortsfeuerwehr Engter ausrücken. Ein Schwan ist auf einem Teich festgeforen, so lautete es in der Meldung von der Regionalleitstelle Osnabrück. Vor Ort stellte sich Glücklicherweise heraus dass der Schwan nicht eingefroren war und wohlauf war. Somit war der Einsatz schnell beendet und der Schwan hatte seine Ruhe 🙂

Gegen kurz nach 14:30 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ueffeln-Balkum erneut Alarmiert. Diesmal lautete das Stichwort “F_PKW”, in der Dorfstraße fing ein PKW an zu brennen.

Hier zeigt es sich auch, wie Wichtig es ist das Hydranten nicht zugeparkt werden und wenn Schnee liegt, bitten wir euch, Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, diese ebent einmal von Schnee zu befreien. Einen Hydranten erkennt man an den sogenannten Hydrantenschild.
Wie man ein Hydrantenschild richtig liest, hat die Feuerwehr Obernjesa gut in einem Bild erklärt, welches hier eingefügt wurde.

Wenn man dies Schild richtig gelesen hat und den Schnee weggeschoben hat, wird man einen Ovalen Deckel finden wo Hydrant drauf steht. Dieser ist für uns Feuerwehr im Falle eines Brandes sehr wichtig. Wir würden uns freuen, wenn Ihr euch die paar Minuten Zeit nehmt und diesen vom Schnee befreien würdet.

Die Ortsfeuerwehr Achmer hat hier ein Bild wie ein vom Schneebefreiter Hydrant aussieht.

Gegen späten Nachmittag wurde vom Landkreis entschieden, dass die Feuerwehren den Rettungsdienst auf der Anfahrt unterstützten werden.
Dementsprechend ging es um 18:08 Uhr für die Ortsfeuerwehr Achmer in den Wackumer Weg. Die Ortsfeuerwehr unterstützte den Rettungsdienst um Ihn ein sicheres erreichen der Einsatzstelle zu gewährleisten und zu Unterstützten.

Die ganzen Bilder, Video und ein Teil der Texte stammen von den einzelnen Ortsfeuerwehren und deren Mitglieder. Leider kann ich nicht alle namentlich aufzählen. 🙂
Alle Einsätze findet Ihr auch unter der Rubrik “Einsätze”. Hier werden wie gewohnt alle Einsätze gepostet. Bitte habt Verständnis das die Einsätze von diesem Wochenende mit verzörgerung erscheinen können. Bei der Anzahl der Einsätze braucht es seine Zeit.

Passt auf Euch auf und bleibt Gesund.

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!
Ihre gesamte Ortsfeuerwehren der Stadt Bramsche

Unwetter – Bitte bleibt Zuhause

Bitte bleibt Zuhause! Geht nur vor die Tür sofern es nötig ist. Das Wetter hat nicht nur die Stadt Bramsche, sondern auch die komplette Region und weite Teile Niedersachsens im Griff!

Trotz Winterdienst sind einige Straßen unpassierbar, da diese nach kürzester Zeit wieder zu geschneit.

Die Feuerwehren der Stadt Bramsche haben seit heute Nacht schon einige Einsätze abgearbeitet. Dazu wird es voraussichtlich morgen genauere Informationen geben.

Passt auf euch auf und genießt die Weiße Landschaft ⛄️

(Foto: Ortsfeuerwehr Bramsche-Mitte – Karsten Pösse)

Ortsfeuerwehren der Stadt Bramsche bereiten sich auf die Wetterlage vor

Genau nach dem Motto ” unsere Freizeit für IHRE Sicherheit”
haben heute einzelne Ortsfeuerwrhren die Einsatzfahrzeuge in Den verschiedenen Ortsfeuerwehren mit Schneeketten versehen.
Da eine außergewöhnliche Wetterlage viel Schnee bringen soll über Nacht, sind wir darauf vorbereitet.
Auch für den Fall das es einen Stromausfall geben, sollte sind einzelne Ortsfeuerwehren vorbereitet.

Hier sind ein paar Einblicke aus der Ortsfeuerwehr Bramsche-Mitte

(Fotos & Video: Ortsfeuerwehr Bramsche-Mitte- Markus Leske)