Demo

Feuerwehr begrüßte 526 Gästen zum Verbandstag

Die Bramscher Nachrichten berichten über den Verbandstag der Feuerwehren im Altkreis Bersenbrück.

"526 Feuerwehrfrauen und -männer wurden von Manfred Buhr, dem Vorsitzenden des Feuerwehrverbandes Altkreis Bersenbrück im Schießsportzentrum am Lutterdamm am Freitagabend begrüßt. Allein die Begrüßung der Ehrengäste nahm bereits fast eine Viertelstunde dieses Verbandstages in Anspruch.

Schlüssig war deshalb die Bitte von Manfred Buhr, die Grußworte im weiteren Verlauf der Versammlung kurz zu halten. In seinem Bericht des Vorsitzenden zeigte sich Manfred Buhr stolz über die 1350 Kameraden in 32 Feuerwehren im Verband, die im letzten Jahr über 1100 Einsätze absolviert hatten. Er hob den Frauenanteil von inzwischen fünf Prozent hervor, der für die Feuerwehren immer wichtiger wird. Den 203 aktiven Jugendliche in den zehn Jugendfeuerwehren und deren Betreuern galt ein besonderer Dank. Auch die Mitglieder der Bereitschaftszüge, die Ausbilder, hierbei fand insbesondere Kreisjugendfeuerwehrwart Carsten Pösse eine ausdrückliche Erwähnung, sowie die über 200 Senioren würdigte Manfred Buhr,

„In jeder Kommune existieren potenzielle Gefahrenquellen, die die Sicherheit und Ordnung bedrohen“. Dass die Feuerwehr „ein starkes Element der Gesellschaft ist, hat sie jetzt wieder einmal bei der Hochwasserkatastrophe gezeigt“, meinte Buhr. Für die Bewältigung dieser Herausforderungen jedoch forderte Manfred Buhr die „Unterstützung aller“ ein. „Der Spruch, die Feuerwehr macht das schon, wird auf Dauer nicht funktionieren“.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Verbandsversammlung der Feuerwehren des Altkreises Bersenbrück in Bramsche

Am Freitag, den 11. August findet in der Schützenhalle am Lutterdamm in Bramsche die Verbandsversammlung der Feuerwehren im Altkreis Bersenbrück statt. Hierzu kann es zu einem erhöhten Aufkommen von Einsatzfahrzeugen im Stadtgebiet sowie an der Schützenhalle kommen.

Drucken E-Mail

Gemeinsame Übung von Feuerwehr, THW und Rettungsdienst auf Osnabrücker Gleisanlage

Am Samstag fand am Mühleneschweg im Osnabrücker Hafen eine gemeinsame Übung im Bereich der dortigen Gleisanlage statt. Involviert waren Einheiten von Feuerwehr, technischem Hilfswerk (THW) und Rettungsdienst.

Bei Zugunglücken denkt man zweifelsohne an die schreckliche Katastrophe in Eschede, bei dem ein ICE mit einer Brücke kollidierte. Hunderte Menschen starben bei dieser Katastrophe, die die Einsatzkräfte auch noch heute nicht loslässt. Um sich für solche Einsätze besser gewappnet zu sehen, wurden sogenannte „technische Einheiten Bahn“ (TE Bahn) aufgebaut, welche im Einsatzfall vor Ort zusätzlich zu den Rettungskräften Hilfe leisten. Dazu wird Spezialgerät vorgehalten wie Sägen oder Transportwagen, welche direkt auf den Schienen Patienten und Material transportieren können.

Am Samstag konnte die TE Bahn die Möglichkeit ausnutzen, auf einem Gleisstück am Mühleneschweg ein Szenario zu üben. Der Sammelplatz war für alle Kräfte von Feuerwehr, THW und Rettungsdienst das alte Areal der Winkelhausenkaserne in Osnabrück. Die TE Bahn 2 setzt sich aus den Feuerwehren Rieste, Achmer und Bramsche sowie dem THW Bad Essen zusammen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Übungsvormittag der TE 2 Bahn-Regio

Am 05.08.2017 trifft sich die TE2 im Bereich des Vormittages in Osnabrück, um auf dem Gelände der Hafenbahn den Einsatz des bahnspezifischen Rettungsgerätes zu üben. Die Einsatzkräfte aus Achmer, Bramsche, Rieste und Bad Essen erwartet hierzu eine anspruchsvolle Aufgabenstellung, Übungsschwerpunkt ist das Arbeiten an Bahnwagons sowie die Gleislogistik. Interessierte Zuschauer erhalten unter der Telefonnummer 01722773132 weitere Informationen.

Drucken E-Mail

Einsatzkräfte nach Ausbildung zur gemeinsamen Prüfung angetreten

Am 03.06.2017 absolvierten sieben Kameraden und Kameradinnen ihre Prüfung der Truppmann 1 Ausbildung in Bersenbrück.
Die Feuerwehrleute zeigten ihr erlerntes Können den Prüfern, Ausbildern und den zahlreichen Ortsbrandmeistern und Kameraden aus den Samtgemeiden Bersenbrück, Artland und der Stadt Bramsche. Die Lehrgänge gingen von Mai bis Juni an verschiedensten Standorten der Feuerwehren in Bersenbrück. Natürlich durfte am Ende der Prüfung eine Feier nicht fehlen. Die Ausbildung zur Feuerwehrfrau/Feuerwehrmann findet im jährlichen Wechsel zwischen Bersenbrück und Bramsche statt.

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

 
Foto von links:
Sebastian Köhne / Sögeln
Michelle Schinke / Bramsche-Mitte
Stefan Langguth / Sögeln
Luca Jan Grunert / Bramsche-Mitte
Sascha Heise / Achmer
Christian Mai / Achmer
Berend Bücker / Bramsche-Mitte
 

Drucken E-Mail